Archäologie

Neue Nasca-Linien in Peru mit KI entdeckt

Die weltberühmten Nasca-Linien sind nur aus der Luft erkennbar, und auch das oft nur schwer. Mit Künstlicher Intelligenz haben IBM Research und japanische Forschende nun eine neue Figur entdeckt.

In Zusammenarbeit mit IBM Research konnten japanische Forschende der Yamagata Universität eine neue Nasca-Linie identifizieren. Dabei half künstliche Intelligenz.

Die Paracas- und Nasca-Kulturen scharrten zwischen 500 vor und 500 nach Christus riesige menschliche und tierische Figuren in den Boden Perus. Die ersten Nasca-Linien entdeckten Archäologen in den 1920er Jahren zu Fuss. Später kamen Satelliten- und Drohnen-Aufnahmen hinzu, die die von wenigen Metern bis zu mehreren hundert Metern grossen Figuren sichtbar machten. Insgesamt sind bereits über 1500 davon bekannt.

Jetzt machen Archäologen einen weiteren technologischen Schritt: Eine Zusammenarbeit zwischen IBM Research und der Universität Yamagata in Japan hat eine neue menschliche Figur zutage gebracht. Wissenschaftler der Universität haben seit 2006 bereits über 100 neue Exemplare dieser Scharrbilder (Geoglyphen) entdeckt. Um effizienter bei der Suche zu werden, wollen sie nun Künstliche Intelligenz (KI) einsetzen, wie in einem Beitrag auf dem IBM Research Blog zu lesen war.

Spuren im Rauschen

Veränderungen der Landschaft wie Strassen und Hochwasserspuren machen die Nasca-Linien schwer identifizierbar, hiess es weiter. Die KI-basierte IBM-Plattform namens PAIRS sollte dabei helfen, in diesem Hintergrundrauschen relevante Hinweise auf neue Nasca-Linien zu entdecken.

Die Plattform erlaubt, raumbezogene Daten in grossem Massstab zu durchforsten. Für die Suche nach neuen Nasca-Linien kombinierten die Forschenden Höhenprofile, Drohnen- und Satellitendaten, sowie Messungen aus geographischen Untersuchungen. Die Integration solch heterogener Daten sei normalerweise sehr aufwendig, hiess es im Blogbeitrag. Mit PAIRS gelänge dies innert Minuten.

Neue Figur entdeckt

Zunächst trainierten die Forschenden die KI - ein sogenanntes Deep Neural Network - mit Daten zu bereits bekannten Nasca-Linien. Dann testeten sie das System an weiteren Luftaufnahmen, um zu prüfen, ob die KI Hinweise auf Scharrbilder findet, die die Forschenden der Yamagata Universität bisher übersehen hatten. Tatsächlich kam dabei eine bisher unbekannte, etwa zwei mal fünf Meter messende Figur zutage, die an eine menschliche Gestalt erinnert.

Die Forschenden hoffen nun, schneller weitere Nasca-Linien zu identifizieren und damit neue Hinweise auf die Bedeutung dieser rätselhaften Geoglyphen zu finden. Zu ihrer Funktion gibt es verschiedene Theorien und Hypothesen: Einige schreiben den Figuren astronomische Bedeutung zu, andere sehen in ihnen religiöse Symbole oder Wegweiser für sehr rudimentäre Formen der Luftfahrt mit Ballonen oder Hängegleitern.



Weitere SDA-News
15:11 Budgetdebatte wird sich um Bildung drehen 15:02 Deix war ein zügelloser Katzenfreund 14:43 MSF fordert Umdenken in Flüchtlingspolitik 14:33 Maurer trifft kasachischen Präsidenten 14:31 Almodóvar malt Blumen 14:24 Genfer Büros von Rohstoffhändlern durchsucht 14:17 XXXLutz will bei Möbel Pfister nichts ändern 14:13 Bird gewinnt Saisonauftakt, Schweizer zurück 13:49 Roche denkt über neue Türme am Rhein nach 13:21 Rahmy erzählt mit sprühender Intensität 12:57 Netanjahu erhält nach Anklage Unterstützung 12:55 Kirchner war ein akribischer Zeichner 12:51 Klimabewegung verfasst eigenen Aktionsplan 12:48 Sammlung Reinhart erforscht Bild von Bruegel 12:46 CDU eröffnet Bundesparteitag in Leipzig 12:38 Roter Panda entwischt in Frankreich aus Zoo 12:15 Empfangstag für Neulinge im Bundeshaus 12:10 MSF fordert Umdenken in Flüchtlingspolitik 12:06 Zwei Klagen zu Asbest entschieden 11:31 Daniel Yule ist nicht nur Skirennfahrer 11:29 Vorgezogene Neuwahlen in Sri Lanka geplant 11:25 CDU eröffnet Bundesparteitag in Leipzig 11:21 Regeln zur Konzernverantwortung umstritten 11:06 Klimabewegung verfasst eigenen Aktionsplan 11:04 Grossangelegter Drogenhandel aufgedeckt 10:51 Springreiter wegen Tierquälerei verurteilt 10:44 Springreiter wegen Tierquälerei verurteilt 10:39 Papst beschwört Zusammenhalt der Religionen 10:35 Aryzta kommt weiter nicht vom Fleck 10:26 Victoria's Secret streicht Modenschau 2019 10:16 Springreiter wegen Tierquälerei verurteilt 10:09 Mehr Wind auf der Nordhalbkugel 10:03 Mit Küken gegen Smartphone-Sucht 09:42 Wolf reisst Schafe in Appenzell 09:21 Deutsche Wirtschaft wächst wieder leicht 07:38 Sechster Saisontreffer für Timo Meier 07:23 Sechster Saisontreffer für Timo Meier 07:21 iPhone verliert an Beliebtheit 07:07 Neue Nasca-Linien in Peru mit KI entdeckt 06:56 Heimspiel in Bern auf dem Weg nach Tokio 06:53 Tesla zeigt futuristischen Elektro-Pickup 06:27 Netanjahu klagt über Putsch gegen ihn 05:55 Peier will die WM-Bronzemedaille bestätigen 05:30 Auktions-Rekord für Comic-Heft von 1939 05:07 Kein E-Prix Schweiz aber viel Swiss Power 04:20 Randale bei Demonstrationen in Kolumbien 03:45 Bolsonaro ruft neue Partei ins Leben