Gütertransport

SBB Cargo reduziert Belegschaft massiv

Der Chef von SBB Cargo Nicolas Perrin hat einen weiteren Stellenabbau bei seiner Firma angekündigt. In einem Interview mit der Zeitung "Schweiz am Wochenende" vom Samstag sagte er, dass in den kommenden Jahren rund 760 Stellen entfallen.

Der Chef von SBB Cargo, Nicolas Perrin, streicht rund ein Drittel von 2300 Stellen. (Archivbild)

Als Hauptgründe für diese Massnahme gab Perrin zwei Umstände an. Erstens sei der Verwaltungsapparat - trotz der bereits angekündigten Stellenreduktion von 80 Personen - immer noch zu gross. "Der Abbau wird bis 2020 noch mal mindestens in der gleichen Grössenordnung nötig sein", sagte der Manager in dem Interview bezüglich der Streichungen in der Administration.

Zweitens soll SBB Cargo bei der Effizienz zulegen, sich also nicht wie bisher auf so viele einzelne Wagenladungen konzentrieren. "Unsere Rangierteams transportieren teilweise einen oder zwei Wagen", sagte Perrin zu der Zeitung. Dies sei nicht effizient, betonte er.

Sozialplan bei Entlassungen

In diesem Segment habe die Firma zudem im vergangenen Jahr 14 Prozent an Umsatz verloren. Daher möchte SBB Cargo seine Präsenz in Wirtschaftsräumen mit grossen Gütermengen weiter stärken. Im Geschäft mit einzelnen Wagenladungen fielen bei SBB Cargo in den kommenden zwei Jahren deshalb Stellen "im dreistelligen Bereich" weg, sagte Perrin in dem Interview weiter.

Insgesamt geht der SBB-Cargo-Chef davon aus, künftig mit einer um einen Drittel reduzierten Belegschaft auszukommen. Derzeit beschäftigt die Firma - ohne SBB Cargo International - rund 2300 Angestellte. Das heisst, rund 760 Positionen werden obsolet.

Perrin will die Personalreduktion hauptsächlich über Pensionierungen und die natürliche Fluktuation erreichen. Bei Entlassungen käme der Sozialplan der SBB zu Tragen, sagte er.



Weitere SDA-News
08:32 Auf dem persönlichen Olymp angekommen 08:22 Cologna bei Triumph von Niskanen Neunter 07:54 Auf dem persönlichen Olymp angekommen 07:50 Nevin Galmarini kürt sich zum Olympiasieger 07:18 Die Schweizer Söldner der NHL skoren weiter 07:11 Nevin Galmarini kürt sich zum Olympiasieger 06:54 USA bleiben auf Distanz zu Nordkorea 06:13 Wenger strebt eine Medaille an 06:05 Deutschlands Miracle on Ice 06:02 SBB Cargo reduziert Belegschaft massiv 05:58 Pflichtaufgaben für das Spitzenduo 05:40 Rico Peter auf Platz 5 nach dem ersten Tag 05:16 Gold für die Schweiz im Team-Wettkampf 05:14 Ex-Präsident Guatemalas angeklagt 05:11 Clint Capela wirft 25 Punkte 05:00 Lettische Bank ist pleite 04:59 Ränge 6 und 8 für Schärer und Bösiger 04:14 Rico Peter auf Platz 5 nach dem ersten Tag 03:51 Ränge 6 und 8 für Schärer und Bösiger 03:47 Ränge 6 und 8 für Schärer und Bösiger 03:45 Ränge 6 und 8 für Schärer und Bösiger 03:40 Snowboard 02:22 Australien und USA versöhnen sich wieder 01:24 S&P gibt Russland bessere Note 22:33 Frau fährt in Barriere am Weissen Haus 22:29 Labbadia-Debüt mit Remis 22:19 Berlinale: Westschweizer Roaux ausgezeichnet 21:56 Rapperswil gewinnt in Wohlen 21:56 Mann erschiesst Frau an Zürcher Europaallee 21:08 Künftiger EU-Haushalt gibt zu diskutieren