Unglücke

Mehr Todesopfer nach Explosion in China

Nach einer schweren Explosion in einem Chemiepark in Ostchina ist die Zahl der Opfer deutlich gestiegen: 44 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben. Zuvor war von sechs Toten die Rede gewesen.

Nach der Explosion in einer chinesischen Chemiefabrik in Yancheng ist die Zahl der Toten in der Nacht auf Freitag auf 44 Personen gestiegen.

90 weitere Personen wurden zudem schwer verletzt. Von den Verletzten befinden sich 32 Menschen in einem kritischen Zustand. Dies teilten die Behörden der ostchinesischen Stadt Yancheng am Freitag mit. Auslöser für die Explosion am Vortrag was ein Feuer in einer Fabrik für Pestizide.

Die Druckwelle der Explosion beschädigte auch Hausfassaden in der Umgebung und zerstörte zahlreiche Fenster, wie auf Videoaufnahmen des Unglücks zu erkennen ist. Viele Anwohner seien nach örtlichen Medienberichten verletzt worden. Zahlreiche Autos, Wohnhäuser und eine Schule in der Nähe seien beschädigt worden.

In China kommt es immer wieder zu schweren Industrieunfällen, weil Arbeitsvorschriften zu lasch sind oder nicht eingehalten werden.

Bei einer der bisher grössten Katastrophen dieser Art waren im August 2015 bei der gewaltigen Detonation eines Chemielagers im Hafen der nordostchinesischen Millionenmetropole Tianjin 173 Menschen getötet worden. Chinas Regierung hatte danach angekündigt, die Chemielager und Fabriken des Landes auf Sicherheitsrisiken prüfen zu wollen.



Weitere SDA-News
04:03 Mehr Todesopfer nach Zyklon in Afrika 03:42 Mehr Todesopfer nach Explosion in China 03:08 Mehr Todesopfer nach Explosion in China 02:58 Bern gewinnt Schere-Stein-Papier-Spiel 02:45 Japans Industrieproduktion im Rückwärtsgang 02:10 Neuseeland gedenkt der Anschlagsopfer 01:50 Nike-Aktien geben nach Quartalszahlen nach 01:13 Mortensen holt Linney für neuen Film an Bord 01:12 SC Bern nach 118 Spielminuten weiter 01:10 SC Bern nach 118 Spielminuten weiter 00:05 EU gewährt London einen Brexit-Aufschub 23:45 EU gewährt London einen Brexit-Aufschub 23:34 Circus Knie startet seine Jubiläumstournee 23:25 Favoriten halten sich zum Auftakt schadlos 23:13 Favoriten halten sich zum Auftakt schadlos 23:06 Favoriten halten sich zum Auftakt schadlos 22:53 Rund 100 Tote bei Fährunglück im Irak 21:44 Hunderttausende brauchen nach Zyklon Hilfe 21:24 Dänemark wendet Niederlage im Kosovo ab 21:00 Mehr als 80 Tote bei Fährunglück im Irak 19:39 Fahrer wegen fahrlässiger Tötung verurteilt 18:35 Fahrer wegen fahrlässiger Tötung verurteilt 18:03 Ja zu Verbot des Schredderns von Küken 17:56 May fordert von EU-Partnern Brexit-Aufschub 17:29 Millionen Facebook-Passwörter einsehbar 17:10 Leipziger Buchpreis geht an Anke Stelling 17:06 Mutmassliche Steuerhinterziehung im Tessin 17:05 Levi's feiert Börsenrückkehr in New York 16:51 Harvard wegen Sklaven-Nacktfotos verklagt 16:50 Ex-Präsident Temer festgenommen 16:40 Seniorin sticht Siebenjährigen nieder 16:35 CHUV gehört zu besten Spitälern weltweit 16:33 Harvard wegen Sklaven-Nacktfotos verklagt 16:25 Sicherheitskontrolle für Zürcher Cobra-Trams 16:22 Seniorin sticht Siebenjährigen nieder